23.09.2012 FC Neenstetten II - FC Blaubeuren 3:1(0:0)

7.Punktspiel
FC Neenstetten II – FC Blaubeuren   3:1 (0:0)
 
Es ist vollbracht
 
Der FCN2 feierte mit einem 3:1 über den FC Blaubeuren den ersten „Kreisliga A – Dreier“
 
In der ersten Halbzeit war die Leistung beider Teams ziemlich ausgeglichen, es gab recht wenige Tormöglichkeiten. Das Spiel war geprägt von einem zähen Abtasten und etwas zerfahren. Nachdem ein Spieler des FC Blaubeuren eine Minute vor der Halbzeitpause den Ball auf der eigenen Torlinie mit der Hand klärte gab es für diesen die Rote Karte. Der FCN2 bekam logischerweise einen Elfmeter und damit die große Chance zur Führung. Leider jagte Kapitän Fabi Stumm den Strafstoß über das Gästetor. Somit stand es zur Halbzeit 0:0.
In der 2.Halbzeit drehte die Neenstetter Offensive auf. Durch einen Doppelschlag der „Hutzla-Stürmer“ Michi Bierbaum und Michl Honold stand es nach 55 Minuten 2:0 für die Heimelf. Die Grün-Weißen beherrschten jetzt das Spiel und ihren Gegner, kombinierten gut und kamen immer wieder zu Tormöglichkeiten. Eine davon nutze Sven Beck zum vorentscheidenden 3:0. Kurz vor Schluss mussten die Neenstetter dann noch das 3:1 durch einen direkten Freistoßtreffer hinnehmen, dies war gleichzeitig auch der Endstand.
 
Fazit:  Verdienter Sieg für die „Zweite“, nächste Woche beim SV Jungingen sollte man genauso weitermachen!
 
Aufstellung:  S.Rueß, F.Wachter, J.Bunz, F.Stumm, P.Ridder, P.Schmid, M.Albrecht, P.Klaiber(68./D.Schraml), S.Häberle, M.Bierbaum(82./S.Beck), M.Honold(76./S.Koalick) – F.Teumer(o.E.)

16.09.2012 TSV Laichingen - FC Neenstetten II 3:0(3:0)

6.Punktspiel
TSV Laichingen – FC Neenstetten II   3:0 (0:0)
 
Endgültig in der Realität angekommen
 
Auch im 6.Punktspiel gab es für die „Zweite“ bei der 3:0 Niederlage in Laichingen nichts zu holen.
 
Die Neenstetter gingen mal wieder mit einer sehr ersatzgeschwächten Mannschaft (es fehlten 6 Spieler vom Meisterteam der letzten Saison!) in die Partie. Nach vorne wollte im Spiel des FCN2 nicht viel klappen, wenn dann war es Michi Bierbaum, der die wenigen guten Aktionen einleitete. Standards in der Nähe vom Laichinger Tor wurden von den „Hutzla“ zu leichtfertig und zu dumm verspielt. Einzig Michl Honold brachte einen Freistoß aufs Tor der Laichinge, den aber der TSV-Schlussmann ohne Probleme entschärfen konnte. Der TSV Laichingen kam in der ersten Halbzeit des Öfteren zu gefährlichen Tormöglichkeiten bzw. zu  gefährlichen Aktionen vor dem Gästetor. Doch die Neenstetter Defensive hielt stand. So konnten die Grün-Weißen das 0:0 in die Pause retten. Die 2. Halbzeit begann quasi mit dem 1:0 für die Heimelf, nachdem diese ein Missverständnis in der Gästeabwehr eiskalt ausnutzten. Wenige Minuten später dann das 2:0 für den TSV Laichingen durch einen Freistoßtreffer von der Strafraumgrenze. Neenstetten II war nun erledigt, Laichingen erhöhte das Ergebnis noch auf ein hochverdientes 3:0 und spielte die Partie locker und souverän zu Ende.

Fazit:  Mit so einer gezeigten Leistung hat man es nicht verdient zu gewinnen und wird man auch nicht gewinnen.

Das Team FCN2 hofft nun, dass man in den nächsten Spielen wieder auf manchen langzeitverletzten Leistungsträger zurückgreifen kann!!!
 
Aufstellung:  G.Güner, J.Eberhardt, J.Bunz, F.Stumm, P.Ridder, R.Haussmann, M.Albrecht, D.Schraml(55./F.Wachter), P.Schmid(62./D.Häge) M.Bierbaum, M.Honold – B.Hauser (o.E.), J.Seybold (o.E.)